Kapuzinerkresse Bild

Postkarte
Kapuzinerkresse Bild
Format
Blumenzauber, Feierlicher Anlass, A6, Herbst, Sommer
Beschreibung

Kapuzinerkresse Bild – Postkarten Highlight im Sommer

Sobald der Sommer in voller Blüte steht, zeigt sich auch die Kapuzinerkresse in ihren schönsten Farben. Um die leuchtende Eleganz dieser Pflanze genauer zu erfassen, siehst Du hier ein faszinierendes Kapuzinerkresse Bild in aquarellierter Fassung.

Das blumige Motiv auf diesem Postkarten-Bild kannst Du u. a. verschicken als:

  • Einladungskarte zu einer Feier
  • Geburtstags-Postkarte
  • traditionelle Grußkarte
  • Stimmungskarte

Bei diesem Motiv handelt es sich um eine gedruckte, handgemalte Postkarte, die Du in meinem Online-Shop zu einem guten Preis kaufen kannst!

Kapuzinerkresse Bild – Aquarellkunst zum Verlieben

Da die Kapuzinerkresse, auch Tropaeolum genannt, für leuchtende Farbtupfer im Garten sorgt, hat sie sich als Sommerpflanze einen Namen gemacht.

Wenn Du diese Blume näher betrachtest, stellst Du fest, dass Ihre auffällig, gefärbten Blüten aus einem langen Sporn hervorgehen. Dadurch sieht es so aus, als trägt diese Pflanze einen Hut mit einem langen Zipfel. 🙂

Wie Du auf dem Kapuzinerkresse Aquarell siehst, leuchten ihre Blüten in knalligen Orange-, Rot, Braun- und Gelbtönen. Damit erfüllt dieses Blumen-Bild auch im Herbst genau die Farbrausch-Kriterien, die wir uns wünschen und eignet sich daher super für bunte Herbstgrüße an Deine Liebsten!

Doch auch die Blätter der einjährigen Gartenpflanze weisen besondere Effekte auf. So verfügen diese z. B. über den Lotuseffekt, wodurch die Wasserperlen auf der Blattoberfläche der Tropaeolum einfach abperlen.

Auch dieses Phänomen kann ein Künstler – mit ein bisschen Knowhow – wunderbar aquarellieren.

Kapuzinerkresse – große Verwendungsmöglichkeiten in der Küche

Wusstest Du, dass die Kapuzinerkresse sogar essbar ist? Sowohl ihre bunten Blüten als auch ihre Blätter kannst Du mit vollsten Gaumenfreuden in der Küche genießen. Mit ihrem würzigen und scharfen Geschmack peppst Du so u. a.

  • Salate
  • Quark
  • Kartoffelgerichte
  • Nachtische
  • Brotbelag

auf.

Falls Du auch so ein großer Kräuterfan bist, kannst Du die Kapuzinerkresse ganz leicht selbst kultivieren.

Dazu benötigst Du nur ein paar Samen und etwas luftige Blumenerde, um das essbare Kraut selbst auszusäen. Sogar auf der Fensterbank – ab Mitte März – kannst Du schon damit loslegen. Nach den Eisheiligen – ab Mitte Mai – dürfen die kleinen Pflänzchen schon auf den Balkon oder in den Boden in den Garten umziehen.

Im absoluten Kresse Fieber – Flower Power in orange

Auch die essbare Kapuzinerkresse bleibt ihrem Image treu. So räkelt sie sich – jedes Gartenjahr aufs Neue – erfolgreich in der Sonne.

Wenn der Boden angenehm feucht bleibt, bildet das leuchtende Kraut viele Blüten, aus denen die nächsten Samen für die neue Aussaat entstehen. Damit Du die anfangs grünen Samenkugeln später aussäen kannst, solltest Du sie rechtzeitig ernten.

Gerade am Wegesrand macht sich die Kapuzinerkresse besonders hübsch, da sie diesen mit leuchtenden Blüten schmückt und dem Weg gleichzeitig Struktur verleiht. Doch auch um kleine Bäume und Sträucher herum kannst Du das würzige Kraut ab Mitte Mai aussäen.

Als Überraschung für Dich blüht die Kresse dann bis zum ersten Frost und hinterlässt Dir – Tag für Tag – goldene Grüße! 🙂

Mit meiner Aquarell-Malerei bin ich verschiedenen Motiven und Stimmungen auf der Spur, die du bei mir in Form von hochwertigen Aquarell-Postkarten online kaufen kannst. Entdecke gerne noch weitere Favoriten oder bestelle hier die obige Illustration:


hier bestellen
Zurück zur Übersicht